Visitenkarten

Wir entwickeln Spitzenkräfte!

Visitenkarten

In die Erstellung von Visitenkarten ist in den meisten Fällen viel Zeit, Energie und Kreativität geflossen – und so sollten sie auch behandelt werden. Man bedankt sich, wenn man eine Visitenkarte überreicht bekommt und nimmt sich die Zeit, sie zu lesen und zu betrachten. Keinesfalls wird sie achtlos weggesteckt, möglichst noch in die Hosentasche, von wo sie nur zerknittert wieder zum Vorschein kommen kann.

Bei einem großen Hierarchie- oder Altersunterschied überreicht zuerst die ranghöhere, bzw. ältere Person die Karte. Um die Übersicht zu behalten kann auf der Rückseite eine kleine Notiz über den Anlass des Kennenlernens gemacht werden, aber bitte erst nach der Veranstaltung, nie im Beisein des Überreichenden!

Ein besonderer Hinweis: Überreicht eine Person aus dem asiatischen Raum eine Visitenkarte, so nimmt man sie mit einer angedeuteten Verbeugung und beiden Händen entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.